Instagram-Migration (November 2018)

Dieser Artikel beschreibt die notwendigen Schritte die im November 2018 ausgeführt werden mussten um Instagram-Kanäle im Rahmen der Migration von der alten Instagram-API auf die aktuelle Instagram-API umzustellen. Solltest dein SocialHub-Account jünger als November 2018 sein kannst du diese Seite einfach ignorieren.

Was hat die Instagram-Migration mit mir zu tun?

Der SocialHub kommuniziert mit deinem Instagram-Konto über eine sogenannte API. Die API erlaubt es dem Hub und anderen Tools "von Außen" mit dem Instagram-Konto zu arbeiten: Kommentare abrufen, Antworten schreiben etc.

Damit der Hub mit deinem Konto arbeiten kann, benötigt er die passende Zugriffsberechtigung. Diese erteilst du, wenn du unter "Account" > "Kanäle" ein Instagram-Konto hinzufügst.

Facebook hat nun die Instagram-API in die Facebook-API integriert und schaltet die bisherige API ab. Alle erteilten Zugriffsberechtigungen werden damit ungültig und müssen neu erteilt werden. Das wichtigste in Kürze:

Bis zum 10. Dezember 2018 musst du die  Umstellung in deinem SocialHub-Account durchgeführt haben, damit deine Instagram-Inbox weiterhin funktioniert!

Wir empfehlen dringend, die Umstellung so schnell wie möglich durchzuführen, damit wir dir bei Problemen rechtzeitig helfen können!

 

Warum eine neue API?

Was bedeutet das alles für mich?

Was muss ich genau tun?

Wie exportiere ich die Insights?

Wie erstelle ich die Smart Rule und welche Einstellungen muss ich machen?

Wie füge ich den neuen Instagram-Kanal hinzu?

Hilfe, ich kann den Instagram-Kanal nicht hinzufügen!

 

 

Warum eine neue API?

Instagram hat nicht immer zu Facebook gehört, sondern war ein eigenständiges Unternehmen und war deshalb komplett von Facebook getrennt. Nachdem Facebook Instagram übernommen hat, werden die beiden Netzwerke - zumindest aus technischer Sicht - mehr ineinander integriert. Na klar, es ist einfacher eine API zu warten als zwei. Das spart Zeit und Geld.

Die Instagram-API wurde bisher stiefmütterlich behandelt, teilweise wurden sogar Funktionen zurückgebaut. Nach der Umstellung auf die neue API sollen diese Funktionen wieder nutzbar sein und wir können sie später im Hub für euch bereitstellen.

Was bedeutet das alles für mich?

Damit der SocialHub weiterhin die Kommentare aus deinem Instagram-Konto abrufen kann, musst du bzw. der Admin deines SocialHub-Account den Instagram-Kanal neu verbinden. Nur so erhält der Hub wieder die benötigten Zugriffsberechtigungen. Die genaue Vorgehensweise wird etwas weiter unten beschrieben.

Instagram wird durch die Umstellung aus technischen Gründen wie ein neuer Kanal geführt. Das bedeutet, dass die Insights und die Userhistory für das Instagram-Konto leider neu starten werden.

Die bis zur Umstellung eingelaufenen Insights können exportiert werden und bleiben für einige Monate weiterhin im Hub einsehbar.

Die Userhistory startet aufgrund einer technischen Einschränkung der neuen API neu. Früher wurde zu jedem Instagram-User eine eindeutige ID geliefert, anhand derer wir die Userhistory zuverlässig aufbauen konnten. Die neue API liefert dagegen nur noch den Benutzernamen und wir verlieren die Zuordnung zu den bestehenden Daten. Ein Instagram-User kann außerdem seinen Benutzernamen ändern, was zu Inkonsistenzen führen kann.

Was muss ich genau tun?

Bis zum 10. Dezember 2018 musst du die Umstellung in deinem SocialHub-Account durchgeführt haben. Wähle dir einen Stichtag, an dem du die folgenden Aktionen in dieser Reihenfolge ausführst.

Achtung: Diese Maßnahmen kann nur ein Admin durchführen, der auch Zugriff auf die Instagram Seite hat:

  • Exportiere die Insights deines bisherigen Instagram-Kanals.
  • Erstelle unter "Account" > "Smart Rules" eine Smart Rule, die alle Tickets vom bestehenden Instagram-Kanal automatisch archiviert. Zuvor muss das Feature möglicherweise unter "Account" > "Features" aktiviert werden. Achtung: Es dürfen nur Smart Rules angelegt werden für Kanäle, die unter "Instagram Inbox" verbunden sind. Wenn das Feature "Tagging-Pflicht" aktiviert ist, kann diese Smart Rule nicht angelegt werden. Dann muss dieser Punkt übersprungen werden.
  • Füge unter "Account" > "Kanäle" dein Instagram-Konto als neuen Kanal hinzu. Achtung: Wenn er bereits vorhanden ist, muss er zuvor gelöscht werden.
  • Nur, wenn du die Insights des alten Instagram-Kanals nicht mehr benötigst: Lösche den bisherigen Instagram-Kanal und die zuvor erstellte Smart Rule. Wenn das Feature "Tagging-Pflicht" aktiviert ist, werden die Tickets des alten Instagram-Kanal weiterhin in den Hub einlaufen. Um das zu verhindern, muss der alte Kanal gelöscht werden.

Wie exportiere ich die Insights?

Öffne die Insights und wähle links unter dem SocialHub-Logo den Instagram-Kanal aus. Anschließend kannst du weiter unten im Bereich "Exportieren als CSV (Excel)" alle Daten des Kanals exportieren. 

Wie erstelle ich die Smart Rule und welche Einstellungen muss ich machen?

Unter "Account" > "Smart Rules" erstellst du eine Regel mit den folgenden Einstellungen. Achtung: Wenn du mehrere Instagram-Kanäle verbunden hast, musst du mehrere individuelle Smart Rules anlegen. Es dürfen nur Smart Rules angelegt werden für Kanäle, die unter "Instagram Inbox" verbunden sind.

Wie füge ich den neuen Instagram-Kanal hinzu?

Wichtig ist, dass du einen Kanal für Instagram hinzufügst, nicht für die Instagram Inbox. Diese Zugangsberechtigung gilt zukünftig für die Inbox und den Content Planner gleichermaßen und wird mit einem der nächsten Updates umbenannt.

Achtung: Wenn der Kanal bereits vorhanden ist, muss er zuvor gelöscht werden.

Ansonsten hat sich hier nichts geändert. Befolge einfach die Anleitung Wie kann ich einen Kanal hinzufügen?

Hilfe, ich kann den Instagram-Kanal nicht hinzufügen!

Für diesen Fall haben wir einen separaten Hilfebereich eingerichtet:
Hilfe, ich kann meinen Kanal nicht hinzufügen

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare