Kanäle hinzufügen

Derzeit kannst du Facebook, Twitter, YouTube, Instagram, LinkedIn und Wordpress-Kanäle mit dem SocialHub verknüpfen. Hierbei werden nach der Einrichtung alle neuen Posts, Kommentare, Tweets und Nachrichten in deiner SocialHub Inbox angezeigt.

Zur Veranschaulichung haben wir hier ein passendes Video-Tutorial

Unter Account > Kanäle kannst du neue Kanäle hinzufügen und bestehende Kanäle verwalten:

Ein Klick auf den Button "Kanal hinzufügen" startet den Verbindungsprozess zu dem ausgewählten Netzwerk. Wir empfehlen, dass du dich zuvor in einem anderen Tab des Browsers in das jeweilige Netzwerk einloggst. Das vereinfacht den Prozess und kann Fehlern vorbeugen.

Die Vorgehensweise variiert je nach Netzwerk etwas. Welches Netzwerk willst du hinzufügen?

Facebook Twitter YouTube Instagram
WordPress LinkedIn    

Facebook

Wenn du einen Facebook-Kanal hinzufügst öffnet sich zuerst ein Popup, in dem du aufgefordert wirst, dich mit Facebook anzumelden. Klicke den Button "Mit Facebook verbinden".

Daraufhin wirst du zu Facebook weitergeleitet, wo du dich mit deinem Facebook-Profil anmelden musst. Falls du schon angemeldet bist, musst du noch bestätigen, dass du mit diesem Account fortfahren willst.

Fügst du zum ersten mal einen Facebook- oder Instagram-Kanal hinzu, musst du jetzt noch einige Schritte ausführen, die gleich anschließend beschrieben werden. Wurden diese Schritt schon einmal ausgeführt, öffnet sich direkt wieder der SocialHub und dir wird eine Liste der Facebook-Seiten angezeigt, die du hinzufügen kannst. Ist das nicht der Fall, findest du hier einige Lösungsansätze: Hilfe, ich kann meinen Kanal nicht hinzufügen

Fügst du zum ersten mal einen Facebook- oder Instagram-Kanal hinzu, fragt Facebook dich als nächstes, welche Seiten du mit dem SocialHub verwenden möchtest. Im besten Fall aktivierst du in dieser Übersicht alle Seiten. Du kannst später im SocialHub noch auswählen, welche Seiten du wirklich verbinden willst. Falls du dich später noch entscheiden solltest, eine zuvor abgewählte Seite doch im SocialHub nutzen zu wollen, müsstest du ansonsten die Business-Integration erneut zurücksetzen.

mceclip1.png

Im nächsten Schritt kannst du wählen, welche Berechtigungen der SocialHub erhält. Achte darauf, dass alle Schalter aktiviert sind. Nur wenn alle Berechtigungen erteilt sind, kann der SocialHub die Posts und Kommentare deiner Seiten laden und nur so kannst du über den SocialHub für deine Seiten Kommentare in Facebook veröffentlichen. Du kannst dem SocialHub diese Rechte jederzeit wieder entziehen, wenn Du ihn nicht mehr nutzen möchtest.

mceclip2.png

 

Facebook zeigt dir jetzt noch eine Bestätigung und mit Klick auf "OK" öffnest sich wieder der SocialHub. Hat bei der Verbindung alles geklappt, wird dir eine Übersicht deiner Facebook-Seiten angezeigt, die du als Kanal im SocialHub verbinden kannst.

Wähle alle Seiten aus, die du im SocialHub verwalten willst und Klicke den Button "Hinzufügen". Falls dir keine Facebook-Seiten angeboten werden, können verschiedene Ursachen vorliegen. Schau dir bitte diese Hilfeseite an: Hilfe, ich kann meinen Kanal nicht hinzufügen

Nach dem Hinzufügen des Kanals lädt der SocialHub die 10 neuesten Nachrichten in den Eingang. Nach und nach werden auch die alten Nachrichten geladen, um dir die Userhistorie anzeigen zu können. Diese “alten” Nachrichten landen im Ordner “Erledigt”.

Facebook-Chatbot

Wie du den Facebook Messenger über einen Chatbot in den SocialHub integrieren kannst, kannst du auf dieser Seite nachlesen: Facebook-Chatbot integrieren

Twitter

Wenn du einen Twitter-Kanal hinzufügst wirst du zu Twitter weitergeleitet und aufgefordert, die SocialHub-App zu autorisieren.

Nach dem Hinzufügen des Kanals lädt der SocialHub die 10 neuesten Nachrichten in den Eingang. Nach und nach werden auch die alten Nachrichten geladen, um dir die Userhistorie anzeigen zu können. Diese “alten” Nachrichten landen im Ordner “Erledigt”.

YouTube

Wenn du einen YouTube-Kanal hinzufügst wirst du zu YouTube weitergeleitet und musst dich einloggen. Anschließend wirst du aufgefordert, dem SocialHub Zugriffsberechtigungen zu geben.

Nach dem Hinzufügen des Kanals lädt der SocialHub die 10 neuesten Nachrichten in den Eingang. Nach und nach werden auch die alten Nachrichten geladen, um dir die Userhistorie anzeigen zu können. Diese “alten” Nachrichten landen im Ordner “Erledigt”.

Instagram

Wenn du einen Instagram-Kanal hinzufügst öffnet sich zuerst ein Popup, in dem du aufgefordert wirst, dich mit Facebook anzumelden. Klicke den Button "Mit Facebook verbinden".

Daraufhin wirst du zu Facebook weitergeleitet, wo du dich mit deinem Facebook-Profil anmelden musst. Falls du schon angemeldet bist, musst du noch bestätigen, dass du mit diesem Account fortfahren willst.

Fügst du zum ersten mal einen Instagram- oder Facebook-Kanal hinzu, musst du jetzt noch einige Schritte ausführen, die gleich anschließend beschrieben werden. Wurden diese Schritt schon einmal ausgeführt, öffnet sich direkt wieder der SocialHub und dir wird eine Liste der Instagram-Konten angezeigt, die du hinzufügen kannst. Ist das nicht der Fall, findest du hier einige Lösungsansätze: Hilfe, ich kann meinen Kanal nicht hinzufügen

Fügst du zum ersten mal einen Instagram- oder Facebook-Kanal hinzu, fragt Facebook dich als nächstes, welche Seiten du mit dem SocialHub verwenden möchtest. Im besten Fall aktivierst du in dieser Übersicht alle Seiten. Du kannst später im SocialHub noch auswählen, welche Seiten du wirklich verbinden willst. Falls du dich später noch entscheiden solltest, eine zuvor abgewählte Seite doch im SocialHub nutzen zu wollen, müsstest du ansonsten die Business-Integration erneut zurücksetzen.

mceclip1.png

Im nächsten Schritt kannst du wählen, welche Berechtigungen der SocialHub erhält. Achte darauf, dass alle Schalter aktiviert sind. Nur wenn alle Berechtigungen erteilt sind, kann der SocialHub die Posts und Kommentare deines Instagram-Kontos laden und nur so kannst du über den SocialHub Kommentare bei Instagram veröffentlichen. Du kannst dem SocialHub diese Rechte jederzeit wieder entziehen, wenn Du ihn nicht mehr nutzen möchtest.

mceclip2.png 

Facebook zeigt dir jetzt noch eine Bestätigung und mit Klick auf "OK" öffnest sich wieder der SocialHub. Hat bei der Verbindung alles geklappt, wird dir eine Übersicht deiner Instagram-Konten angezeigt, die du als Kanal im SocialHub verbinden kannst.

Wähle alle Konten aus, die du im SocialHub verwalten willst und Klicke den Button "Hinzufügen". Falls dir keine Instagram-Konten angeboten werden, können verschiedene Ursachen vorliegen. Schau dir bitte diese Hilfeseite an: Hilfe, ich kann meinen Kanal nicht hinzufügen

Nach dem Hinzufügen des Kanals lädt der SocialHub die 10 neuesten Nachrichten in den Eingang. Nach und nach werden auch die alten Nachrichten geladen, um dir die Userhistorie anzeigen zu können. Diese “alten” Nachrichten landen im Ordner “Erledigt”.

WordPress

Um einen WordPress-Kanal hinzuzufügen musst du zuerst das SocialHub-Plugin in deiner WordPress-Umgebung installieren:

Der "Jetzt installieren"-Button wird daraufhin zum "Aktivieren"-Button. Aktiviere per Klick das Plugin und wechsel anschließend in den Bereich "Einstellungen" > "SocialHub". Dort wird dir ein sogenannter Access-Token angezeigt, den du kopierst.

Wechsel nun in den SocialHub und öffne den Bereich "Account" > "Kanäle". Klicke neben WordPress auf den Button "Kanal hinzufügen" und füge dort den vorher kopierten Access-Token ein.

LinkedIn

Wenn du einen LinkedIn-Kanal hinzufügst wirst du zu LinkedIn weitergeleitet und zum Login aufgefordert.

Nachdem du dich erfolgreich eingeloggt hast wirst du zum SocialHub zurückgesendet und du erhältst eine Übersicht der LinkedIn-Seiten die du hinzufügen kannst.

Kanal löschen

Mit einem Klick auf  neben dem Kanal wird der Kanal wieder vom SocialHub getrennt.


Du hast Feedback / Vorschläge hierzu oder es gibt Probleme mit den hier beschriebenen Informationen?
Schreib uns eine E-Mail an support@socialhub.io und wir werden versuchen, so schnell wie möglich zu helfen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare